Reise-Kalender

Provence & Carmargue - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 649 € pro Person

Eine außergewöhnliche Landschaft, eine geheimnisvolle Welt, die so ganz anders ist, als das, was man kennt.

1. Tag: Ab Langenau ca. 04.00 Uhr. Anreise über die A7 – Bregenz – Zürich – Genf nach Orange. Hier steht einer der schönsten und am besten erhaltenen römischen Theater der Welt. Von der Bedeutung der Stadt zur Römerzeit zeugt auch der Arc de Triomphe. Beide Bauwerke befinden sich auf der UNESCO-Welterbeliste. Weiterfahrt nach Avignon. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Frühstück. Nach dem Frühstück entdecken Sie Avignon. Die Stadt der Päpste ist seit dem Mittelalter eine Metropole an der Rhône. Das Wahrzeichen dieser facetten-reichen Stadt ist der Papstpalast, Sitz des Papstums im 14 Jh. Anschließend begeben Sie sich auf die Spuren der Römer in der Provence. Sie fahren zu der "schönsten Wasser-leitung“ der Welt - dem Pont du Gard. In drei Stockwerken überquert das besterhaltene römische Aquädukt den Fluss Gard. Es war Teil einer 50 km langen künstlichen Wasserleitung, die die Römer um 19 v. Ch. bauten, um Trinkwasser von einer Quelle bei Uzès nach Nîmes fließen zu lassen. Nîmes bezaubert seine Gäste mit gut erhaltenen Zeugnissen römischer Kultur, wie das große Amphitheater und der Podiumstempel, Maison Carrée oder Dianatempel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Frühstück. Der heutige Ausflug führt Sie zunächst nach Arles. Die süd-französische Stadt, einst Metropole des weströmischen Reiches, besticht mit einer Vielzahl von alten Bauwerken. Davon zeugt noch heute unter anderem das gut erhaltene Amphitheater. Bei einem Bummel durch die malerischen Gassen erleben Sie das bunte Treiben der Stadt. Weiter geht es in die Camargue. Rosa Flamingos, weiße Wildpferde, Stiere, Sumpflandschaften mit einer Vielzahl von Seen und Lagunen drücken der Camargue ihren unverwechselbaren Stempel auf. Sie besichtigen Les Stes Maries de la Mer mit der berühmten Wallfahrtskirche der Zigeuner. Anschließend besuchen Sie Aigues - Mortes, den mittelalterlichen Kreuzfahrerhafen mit seiner 1,5 km langen Stadtmauer. Ein Rundgang über die Stadtmauer vermittelt den schönsten Ausblick weit hinaus in die ebene Sumpflandschaft der Camargue und über die Salzgärten hin zum Meer. Als Tageshighlight haben wir einen Besuch einer provenzalischen Manade (Stierhof) für Sie organisiert. Nach einer Leiterwagenfahrt über die Stierweiden erwartet Sie zum Ausklang des Abends reichhaltiges Essen mit Wein.

4. Tag: Frühstück. Heute erkunden Sie den Regionalpark Luberon mit seinen Lavendel bewachsenen Feldern, ockerfarbenen Klippen und pittoresken Bergdörfern. Fast nirgends gibt sich die Provence typischer als in diesem reizvollen Landstrich. Rousillon gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs und ist bekannt für die strahlend gelb bis tiefrot leuchtenden Ockerfelsen. Nicht weit entfernt liegen das mittelalterliche Dorf Gordes und die Zisterziensabtei Sénanque inmitten von Lavendelfeldern. In Coustellet im Lavendelmuseum erfahren sie alles über das natürliche Wahrzeichen der Provence und wie die Pflanze in der Heilkunde und Kosmetik genutzt wird.

5. Tag: Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der Provence. An Langenau ca. 20.00 Uhr.

Termin:

5 Tage • 25.06.2021 – 29.06.2021

Pro Person im DZ € 649,–

EZ-Zuschlag € 155,–

Leistungen:

• Fahrt im 4*Fernreisebus

• 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet

• 3 x Abendessen im Rahmen der Halbpension im Hotel

• Eintritt Pont du Gard inkl. Museum

• 1x Besuch eines Stierhofs inkl. Leiterwagenfahrt, Abendessen ¼ l Wein

• Eintritt Lavendelmuseum

• Eintritt Papstpalast

• Stadtführung Avignon

• Ausflug Provence

· Stadtführung Arles

Sie wohnen im 3* Ibis Avignon Sud.

Stornostaffel: B

Mittelklassehotel lt. Katalog

  • Ü/HP/DZ Mittelklassehtl. Lst.lt. Katalog
    649 €
  • Ü/HP/EZ Mittelklassehtl. Lst.lt. Katalog
    804 €
AGB | Impressum
Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern!
Service-Hotline: 07345-96 99-0
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK